Politik : …wir Deutsche uns begreifen

-

Heute ist der erste Tag der Frankfurter Buchmesse, eines der wichtigsten deutschen Kulturereignisse. Heinrich Heine – jetzt nur mal als Beispiel. Heinrich Heine ist sehr wahrscheinlich der deutscheste deutsche Dichter. Weil er „Deutschland. Ein Wintermärchen“ geschrieben hat, den im deutschen Deutschunterricht am häufigsten behandelten Text über Deutschland. Heine lebte allerdings in Paris, Exil, seit 1831. Dort hat er eine Schuhverkäuferin geheiratet, die kein einziges Wort deutsch sprach, rien du tout. 1844 schrieb er, nach einem Kurzbesuch in D., das „Wintermärchen“. Amour mélancolique zu einem Land, das ihn nicht haben will! Heinrich Böll dagegen, ein anderer Dichter und von regnerischem Temperament, lebte lieber in Irland.

Wer ist zurzeit eigentlich der größte, beste Deutsche Deutschlands? Wer törnt uns an, wer rockt unser Boot? Einige Vorschläge. Erstens: Grönemeyer. Herbert Grönemeyer, Sänger, lebt seit 1998 in London. Zweiter Vorschlag: Lagerfeld. Karl Lagerfeld, ParfumierPhotographe und das Phantom der Mode, lebt seit 1953 meist in Frankreich, wie Heine, allerdings unter komfortableren Umständen. Dritter Vorschlag: Beckenbauer. Franz Beckenbauer, The Kaiser, lebt in Kitzbühel, Österreich. Vierter Vorschlag: Schumacher. Michael Schumacher, Rennfahrer, lebt in Vufflens-le-Chateau, Schweiz. Fünfter Vorschlag: Peter Maffay. Wussten Sie, dass Peter Maffay auf Mallorca lebt, wie auch (sechster Vorschlag) unsere Schönheitskönigin Claudia Schiffer? Siebter Vorschlag, Abteilung „Medienkunst“: Blacky Fuchsberger. Der Fernsehschauspieler Blacky Fuchsberger lebt mit Frau in Australien, hoffentlich noch recht lange. Dietmar Schönherr (Deutscher Fernsehpreis 2005) lebt dagegen auf Ibiza. Thomas Gottschalk lebt in Kalifornien, Southern California. Der Fußballer Michael Ballack lebt demnächst womöglich in Manchester, England. Von Gerhard Schröder heißt es, dass er mit seiner Familie alsbald nach New York ziehen möchte. New York ist zweifellos sehr interessant. In Monaco sollen ja inzwischen mehr Deutsche leben als in Kreuzberg! Goethe dagegen hätte gerne in Italien gelebt, wie Otto Schily, aber es gab noch keine E-Mails.

Dies wissend, liest man mit wachsendem Staunen die nicht enden wollenden Klagen darüber, dass Fußballbundestrainer Jürgen Klinsmann in den USA lebt. „Bild“-Kolumnist Franz Josef Wagner, der zu Recht von sich sagt „außer fünf, sechs Kollegen bin ich der beste Kolumnist Deutschlands“, bemerkt zum Fall Klinsmann: „Wenn ich Deutsche begreifen will, dann muss ich in Deutschland leben.“ Wie denn – sollten weder Heine, noch Grönemeyer, noch Böll, noch Beckenbauer, nicht einmal Claudia Schiffer uns Deutsche wirklich begriffen haben? Deutschland – ein Missverständnis? Oder aber, dies wäre zu prüfen, Franz Josef Wagner und Uli Hoeneß, ein anderer Klinsmannkritiker, sind tatsächlich die letzten großen Deutschen, die noch in Deutschland leben. Insofern wäre der Ärger der beiden Herren verständlich, denn einer von beiden, Hoeneß oder Wagner, wird am Ende das Licht ausmachen müssen. mrt

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben