Politik : Wird Strom in Berlin bald billiger?

-

Berlin - Im Kampf gegen die hohen Strompreise geht die Bundesnetzagentur massiv gegen den Berliner Energiekonzern Vattenfall vor. Das Unternehmen muss seine Netzgebühren um 18 Prozent senken, teilte die Behörde mit. Für die Verbraucher könnte dies sinkende Strompreise bedeuten. Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei) forderte Vattenfall auf, die niedrigeren Netzentgelte unverzüglich an die Endkunden weiter zu geben. Auch Verbraucherschützer zeigten sich optimistisch: „Für die Stromkunden ist das ein guter Tag“, sagte Holger Krawinkel vom Bundesverband der Verbraucherzentralen dem Tagesspiegel. Vattenfall selbst sprach hingegen von einer „dramatischen Fehlentscheidung“. Dem Unternehmen entstehe eine Belastung von 115 Millionen Euro. awm

Seiten 2 und 18

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben