Politik : Wirtschaft wirkt korrupter

Ute Zauft

Berlin - Die Privatwirtschaft wird von den Deutschen zunehmend als korrupt wahrgenommen. Zu diesem Ergebnis kommt das fünfte internationale Korruptionsbarometer, das Transparency International am Donnerstag in Berlin vorgestellt hat. Heute würden 50 Prozent der Deutschen private Unternehmen für korrupt halten, 2004 seien es noch 36 Prozent gewesen, sagte die Vorsitzende von Transparency Deutschland, Sylvia Schenk, bei der Vorstellung der Umfrageergebnisse.

„Offensichtlich sind die Menschen durch die Berichterstattung über Skandale wie Siemens und VW aufgewacht und haben gemerkt, dass Korruption auch in Deutschland ein Problem ist“, sagte Schenk. Zusammen mit den politischen Parteien schätzten die Befragten die Privatwirtschaft am korruptionsanfälligsten ein. Auf einer Skala von fünf („höchst korrupt“) bis eins („überhaupt nicht korrupt“) werden beide mit 3,5 bewertet. Im Vorjahr lagen die Parteien mit 3,7 noch allein vorn. Danach folgen mit 3,1 die Medien.

Schenk bewertete das gestiegene Bewusstsein für Korruption in der Privatwirtschaft durchaus als positiv. „Dinge, die früher einfach abgehakt wurden, werden heute als Problem wahrgenommen.“ Erschreckend sei allerdings, dass nur 77 Prozent der Bevölkerung den Einsatz der Regierung gegen Korruption für wirksam hielten. Auch was die Zukunft angeht, sind die Deutschen ausgesprochen pessimistisch: 69 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass in den kommenden drei Jahren die Korruption zunehmen wird. Innerhalb der EU sind nur die Briten (72 Prozent) und die Niederländer (73 Prozent) pessimistischer. Das Barometer wertet die Antworten von rund 63 000 Befragten aus 60 Ländern aus.

Schenk forderte, dass Deutschland endlich die Konvention der Vereinten Nationen gegen Korruption ratifizieren müsse. Zudem seien die Staatsanwaltschaften mit ausreichend Ressourcen auszustatten. „Es kann nicht sein, dass sich Verfahren verzögern, mit der Begründung, dass die Kapazitäten nicht ausreichten“, sagte Schenk. Das Aktenaufkomen sei häufig enorm. Ute Zauft

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben