Wirtschaftskrise : Zweites Konjunkturpaket soll 40 Milliarden Euro schwer sein

Erste Details zum neuen Konjunkturprogramm: Nach einem Medienbericht soll es einem Umfang von 40 Milliarden Euro haben. Neben staatlichen Investitionen werde wohl auch über eine Entlastung der Abgaben der Bürger nachgedacht.

HamburgDoch auch Abgabenentlastungen würden erwogen, zum Beispiel niedrigere Tarife in der Einkommensteuer. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wolle damit der Schwesterpartei CSU entgegenkommen, die seit langem niedrigere Einkommensteuern fordert. Daneben werde auch daran gedacht, zusätzlich die Bundeszuschüsse zur Krankenversicherung zu erhöhen, damit die Beiträge sinken können.

Merkel hatte am Dienstag ein zweites Konjunkturpaket angekündigt und war am Donnerstag zu Sondierungen mit den Ministerpräsidenten der Länder zusammengekommen. Einzelheiten sollen im Januar beschlossen werden. Das erste Konjunkturpaket umfasst Maßnahmen im Umfang von 32 Milliarden Euro für die Jahre 2009 und 2010, gilt allerdings mittlerweile als nicht ausreichend, um die Folgen der größten Wirtschaftskrise nach dem Zweiten Weltkrieg abzuschwächen. (mfa/ddp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben