Politik : Wolfowitz nennt Öl als Irak-Kriegsgrund US-Kongress soll untersuchen

-

Washington (Tsp/dpa). Der USKongress will klären, ob die Bush-Regierung die Gefahr durch irakische Massenvernichtungswaffen übertrieben hat. Der republikanische Senator John Warner sagte, die Glaubwürdigkeit von Präsident Bush, Außenminister Powell, Verteidigungsminister Rumsfeld und CIA-Direktor Tenet werde in Zweifel gezogen. Unterdessen erweiterte Vize-Verteidigungsminister Paul Wolfowitz sein Eingeständnis, dass Massenvernichtungswaffen nicht der eigentliche Kriegsgrund waren. Auf die Frage, warum man Nordkorea anders behandle als den Irak, sagte er in Singapur laut „Welt“: „Der wichtigste Unterschied ist, dass wir wirtschaftlich einfach keine Wahl im Irak hatten. Das Land schwimmt auf einem Meer von Öl.“

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben