Politik : Wowereit ist zum Bush-Besuch doch da

NAME

Berlin (Tsp). Nach massiver Kritik wird der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) nun doch während des Berlin-Besuchs von US-Präsident George W. Bush Ende Mai in Berlin bleiben. Seine für diese Zeit geplante Australien-Reise als Bundesratspräsident werde er verschieben. „Mir war die kleinkarierte und nicht nachvollziehbare Diskussion über meine Pflichten als Bundesratspräsident zuwider, so dass ich die Debatte beenden wollte“, sagte Wowereit. Zugleich sicherte der Regierende Bürgermeister zu, kein Mitglied des SPD/PDS-Senats werde bei Gegendemonstrationen gegen Bush auftreten. Zu befürchteten Ausschreitungen bei den Protesten sagte Wowereit, die Sicherheit des US-Präsidenten werde zu keinem Zeitpunkt gefährdet sein.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben