Politik : Wowereit will Debatte über verlorene Wahl

-

Berlin - Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat eine Diskussion über die Ursachen der Wahlniederlage seiner Partei angemahnt. „Die SPD sollte sehr intensiv darüber diskutieren, wie es zum Wahlergebnis kam“, sagte er dem Tagesspiegel. Während in der CDU bereits gemurrt werde, weil erst im Dezember über Ursachen des Unionsergebnisses diskutiert werden soll, habe die SPD „noch überhaupt keine Debatte angesetzt. Das sollten wir aber“. Wowereit warnte die SPD davor, ein Bündnis mit der Linkspartei im Bund in der kommenden Wahlperiode auszuschließen. Es wäre „töricht, nur die Möglichkeit einer Neuauflage der großen Koalition zu planen“, sagte er.

Der neue SPD-Vorsitzende Matthias Platzeck kündigte an, seine Partei zur treibenden Kraft in der großen Koalition zu machen. „Wir stellen uns der Verantwortung, wir laufen nicht weg“, sagte er zum Abschluss des SPD-Parteitags. has/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar