Politik : Wulff nennt Berliner leistungsfeindlich

-

Berlin - Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hat Berlin und den rot-roten Senat schroff kritisiert. In einer Rede auf Einladung der „Stiftung Zukunft Berlin“ warf Wulff Politik und Bürgern vor, sie pflegten nach wie vor eine „ausgemachte Subventionsmentalität“ und seien leistungsfeindlich: „Die Mehrheit der Leistungsträger wird hier an den Rand gedrängt“, sagte Wulff. Auch Berlins Sinn für Historie sei „etwas unterentwickelt“; die Geschichte zweier Diktaturen würde nur unzureichend aufgearbeitet. „Das nehme ich Berlin wirklich übel“, sagte Wulff. Gleichzeitig sei „Kritik an Amerika am ausgeprägtesten, obwohl hier die Bereitschaft, danke zu sagen, am größten sein sollte“. ade

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben