Politik : „Zentrale Schulprüfungen nicht vorrangig“

-

(dpa). Die künftige Präsidentin der KultusministerKonferenz (KMK), Doris Ahnen (SPD), hält die individuelle Förderung von Schülern für wichtiger als die Einführung zentraler Schul-Abschlussprüfungen. Bei der anstehenden Schulreform gehe es darum, künftig rechtzeitig Schwächen und Förderbedarf eines Schülers festzustellen und dann gegenzusteuern, sagte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin in Mainz.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben