Zentralrat der Juden : Knobloch fordert "Vaterlandsliebe"

Die Präsidentin des Zentralrates der Juden, Charlotte Knobloch, wirbt für mehr "Vaterlandsliebe" der Deutschen. Diese solle nicht den Rechtsextremen überlassen werden.

Knobloch
Charlotte Knobloch: Präsidentin des Zentralrats der Juden. -Foto: ddp

MünchenDie Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, wirbt für mehr "Vaterlandsliebe" der Bundesbürger. Diese dürfe "keine Exklusiv-Domäne der Rechtsextremen sein", sagte Knobloch dem "Münchner Merkur". Sie betonte: "Nur wer sich mit seinem Land identifiziert, kann sich dafür verantwortlich fühlen, was darin geschieht."

Den jungen Menschen in Deutschland müsse gezeigt werden, "dass es hier vieles gibt, worauf sie zu Recht stolz sein können". Knobloch fügte hinzu: "Ich verstehe nicht, warum man dieses Land nicht lieben sollte. Die Franzosen, Engländer, Amerikaner lieben ihre Länder doch auch."

Knobloch warnte zugleich vor einem zunehmenden Antisemitismus in Deutschland: "Beschimpfungen und Hassbriefe, die in den Gemeinden eingehen, haben in den letzten Jahren sicher zugenommen." Besonders stark sei der Zulauf solcher Äußerungen während der Libanon-Krise im vergangenen Sommer gewesen. Israel habe damals "seine Bürger geschützt".

Knobloch kritisierte: "Das wollten einige - auch einige Politiker der Bundesregierung - so nicht sehen. Viele haben Israel verurteilt, ohne über die Situation informiert zu sein. Und viele haben diese Auseinandersetzung genutzt, um ihren Judenhass bei den jüdischen Gemeinden in Deutschland abzuladen."

Knobloch verwies zudem auf die Gefahr einer Annäherung zwischen Neonazis und Muslimen. Sie betonte: "Es mehren sich die Anzeichen, dass deutsche Rechtsextreme und muslimische Glaubenskrieger in ihrem Judenhass verschmelzen." Gerade aus diesem Grund sei es so wichtig, dass hier der Koran-Unterricht auf Deutsch stattfinde und von staatlich geprüften Lehrern erteilt werde. Nur so hätten die Kultusministerien die Möglichkeit, über die Lerninhalte zu wachen. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben