Politik : ZEUGE IM ZWIELICHT

Der amerikanische Ex-General James Marks ist der Kronzeuge jener, die der früheren rot-grünen Bundesregierung vorwerfen, über BND-Beamte am Irakkrieg mitgewirkt zu haben. Nach einem Bericht der „Bild“ gehörte Marks jedoch zu einer 150 Mann starken geheimen Propagandatruppe, mit der Ex-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld versuchte, Unterstützung für den Irakkrieg und das Gefangenenlager Guantanamo einzuwerben. Der „Spiegel“ interviewte Marks und nennt ihn einen „perfekten Zeugen“. „Bild“ führt an, er sei für seine Propagandaarbeit bezahlt worden. Deshalb sei Marks auch im Juli 2007 von dem US-Nachrichtensender CNN gefeuert worden, dem er als „Experte“ gedient habe. SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann hat von einem „manipulierten Interview“ gesprochen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar