Politik : Ziel sind die Touristen

-

November 1997: Bewaffnete der ägyptischen Terrorgruppe Gamaa Islamija erschießen vor dem Hatschepsut-Tempel in Luxor 58 Urlauber. Unter den Toten sind 36 Schweizer und vier Deutsche.

Oktober 2004: In den Touristenorten Taba und Ras al Scheitani auf der Halbinsel Sinai explodieren nahezu zeitgleich Bomben. Mindestens 34 Menschen sterben, die meisten Israelis. Mehr als 100 Menschen werden verletzt.

April 2005: Eine Bombenserie erschüttert Kairo. Getötet wird niemand.

Juli 2005: In der Touristenstadt Scharm al Scheich ebenfalls am Roten Meer explodieren nahezu zeitgleich mehrere Bomben. Mindestens 64 Menschen sterben, die meisten Touristen. Bis heute ist ungeklärt, wer hinter dem Anschlag steckte. dpa/Tsp

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben