Politik : Zu viel Dioxin in Thüringer Futtermitteln

-

(dpa). In Futtermitteln eines Thüringer Herstellers sind überhöhte DioxinWerte festgestellt worden. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums in Erfurt lagen sie um mehr als das Zehnfache über dem zulässigen Grenzwert. Das Fleisch von Schweinen einer belieferten Mastanlage habe um das Doppelte über dem Grenzwert gelegen. Rund 300 Tiere seien getötet worden. Bei weiteren neun belieferten Betrieben in den Bundesländern Thüringen, Sachsen-Anhalt, Bayern und Sachsen sowie den Niederlanden sei noch nichts über eine Dioxinbelastung bekannt. Die Bundesregierung meldete die Belastungen an die EU-Kommission in Brüssel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar