Politik : Züge in der Schweiz stehen stundenlang still

-

Berlin Ein plötzlicher Spannungsabfall im Stromnetz hat am Mittwochabend mitten im Berufsverkehr die Schweizer Bahn lahm gelegt. Die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) stellten den Betrieb gegen 18 Uhr ein. Tausende von Pendlern und Transitreisenden saßen in Zügen fest, in denen bei brütender Hitze auch die Klimaanlagen ausfielen. In einer Eilaktion wurden mit Dieselloks die Züge aus den zahlreichen Tunnels des Alpenlandes herausgezogen. Nach 20 Uhr rollten die ersten Züge wieder, nachdem die Bahn das Stromnetz stabilisiert hatte. Auch für den heutigen Donnerstag werden noch Störungen erwartet. Von dem Ausfall des Zugverkehrs in der Schweiz waren auch zahlreiche Reisende aus Berlin und Brandenburg betroffen. Dort beginnen heute die Sommerferien. Tsp

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben