ZUR PERSON : ZUR PERSON

KARRIERE

Sigmar Gabriel wurde nach dem Absturz der SPD bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr im November 2009 zum Parteichef gewählt. In der großen Koalition war der Sozialdemokrat zuvor Bundesumweltminister. Vier Jahre lang führte er von 1999 bis 2003 Niedersachsen als Ministerpräsident.

KOMMUNIKATOR

Der 51-Jährige gilt als politisches Naturtalent und begnadeter Rhetoriker.

Verkrustete Parteistrukturen will er für Außenstehende öffnen. So regte er Vorwahlen über den nächsten SPD-Kanzlerkandidaten an.

CHARAKTERFRAGEN

Trotz steigender Umfragewerte kritisieren der linke und der rechte Parteiflügel das Erscheinungsbild der Bundes-SPD. Gabriel muss noch beweisen, dass er nicht nur effektvolle Auftritte beherrscht, sondern seiner Partei wieder zu klarem Profil und zu Wahlerfolgen verhelfen kann.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben