Politik : ZUR PERSON

HERKUNFT

Gregor Gysi (60) ist der Sohn des früheren DDR- Kulturministers Klaus Gysi – und war einer der wenigen freien Rechtsanwälte in der DDR. In dieser Funktion verteidigte er auch Systemkritiker wie Robert Havemann und Rudolf Bahro.

JOB

Gysi teilt sich seit 2005 mit Oskar Lafontaine den Vorsitz der Linksfraktion im Bundestag. Von 1990 bis 2000 war er bereits Vorsitzender der PDS im Parlament. Außerdem war er vier Jahre lang auch Chef der SED-Nachfolgepartei PDS und im Jahr 2002 Wirtschaftssenator in Berlin.

ÜBERZEUGUNG

Gysi wirft der Koalition eine systematische Aushöhlung des Sozialstaats vor. Er bekennt sich aber zur Marktwirtschaft. Anders, so sagt er, ließen sich weder Qualität noch Arbeitsplätze sichern.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben