Politik : Zuvor bereits die Beziehungen zum UN-Kriegsverbrechertribunal eingestellt

Ruanda hat der Chefanklägerin des UN-Kriegsverbrechertribunals, Carla del Ponte, die Einreise verweigert. Oberstaatsanwalt Gerald Gahima sagte, die ruandische Botschaft in Belgien habe del Ponte, die heute in Kigali eintreffen sollte, kein Visum ausgestellt. Die Regierung hat bereits die Beziehungen zu dem Kriegsverbrechertribunal eingestellt, um gegen die Entlassung des Hauptverdächtigen, Jean-Bosco Barayagwiza, zu protestieren. Chefanklägerin Del Ponte erklärte, ohne eine Kooperation Ruandas könne das Tribunal nicht sinnvoll arbeiten.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben