Politik : Zuwanderung: Kommission: Zuzug von 10 000 Fachkräften pro Jahr

Die von der Bundesregierung eingesetzte Zuwanderungskommission will nach einem Bericht des Mgazins "Focus" die Einwanderung von zunächst 5000 bis 10 000 ausländischen Fachkräften nach Deutschland pro Jahr empfehlen. Allerdings seien keine festen Quoten vorgesehen, sondern nur Obergrenzen, die bei "dringendem Bedarf" der Wirtschaft dehnbar seien. Neben der Anwerbung aus wirtschaftlichem Bedarf soll es auch ein Punktesystem für weitere Arbeitsmigranten geben, um eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung zu erlangen. Dabei sollten Kriterien wie Alter, Bildung, Sprachkenntnisse und Integrationschancen eine Rolle spielen. In der SPD indes gibt es noch keine einheitliche Meinung über die Regelung des Zuzugs von Ausländern. Während Schleswig-Holsteins Ministerpräsidentin Heide Simonis einen raschen Konsens in der Zuwanderungsdebatte forderte, warnte ihr Amtskollege in Niedersachsen, Sigmar Gabriel, vor einem verstärkten Zuzug.

» Mehr Politik? Tagesspiegel lesen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar