Politik : Zwei Diplomaten des Irak bleiben vorerst in Berlin

-

(m.m.). Der Irak kann in Deutschland bis auf weiteres eine diplomatische Vertretung unterhalten. Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes bekräftigte auf Anfrage des Tagesspiegels, eine neue Bitte der USRegierung, die Botschaft in Berlin zu schließen, sei zwar zur Kenntnis genommen worden. Konkrete Schritte wurden aber nicht unternommen. Zwei Diplomaten des Irak unterhalten den Dienstbetrieb in der Berliner Botschaft, darunter der Geschäftsträger Muayad Hussain. Anfang März hatten die USA Deutschland und weitere Staaten zunächst aufgefordert, namentlich benannte Diplomaten des Irak auszuweisen, weil sie geheimdienstliche Tätigkeiten ausüben würden. Nach Kriegsausbruch forderte das Auswärtige Amt dann vier irakische Diplomaten zur Ausreise auf. Dabei berief es sich auf „eigene Erkenntnisse“ zu Tätigkeiten, „die mit dem Diplomatenstatus nicht vereinbar sind“. Drei der vier haben Deutschland inzwischen verlassen, einer hält sich derzeit noch illegal im Lande auf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar