Politik : Zwei Flüchtlinge sterben bei Schiffsunglück

Beim Untergang eines türkischen Kutters in der Ägäis sind am Mittwochabend mindestens zwei illegale Einwanderer ums Leben gekommen. 31 Menschen seien lebend geborgen worden, berichtete der griechische Rundfunk. Die Zahl der Vermissten war weiterhin unklar. Die Küstenwache ging aber von etwa 65 illegalen Einwanderern überwiegend kurdischer und indischer Abstammung an Bord aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar