Politik : Zwei Truppen, ein Ziel

-

Die Balten, Slowenen und Slowaken, Rumänen und Bulgaren: Sie sollen in die Nato. Da hier Einigkeit herrscht, droht beim Prager Gipfel eher Zwist über zwei Pläne für rasche Eingreiftruppen. Die EU will ab 2004 rund 60 000 Mann einsatzbereit haben. Sie sollen aktiv werden, wenn die Nato nicht will. Die Türkei blockiert ein Abkommen, das die Zusammenarbeit von Nato und EUTruppe regeln soll. Jetzt bekommt diese Konkurrenz von der „Response Force“. US-Verteidigungsminister Rumsfeld schlägt 21 000 Mann zum Kriseneinsatz vor. Die „New York Times“ taufte die geplante Eingreiftruppe bereits „Fremdenlegion des Pentagon“. rvr

0 Kommentare

Neuester Kommentar