Politik : Zwei Unis mit einer Fakultät

Berlin: Franklin-Klinikum soll bleiben / Virchow ohne Forschung

$AUTHOR

Berlin. Das Universitätsklinikum Benjamin Franklin und die Berliner Charité sollen künftig eine gemeinsame Medizinfakultät von Humboldt- und Freier Universität bilden. Dies wird die Expertenkommission Medizin dem Berliner Senat am Montag nach Informationen des Tagesspiegel in ihrem Gutachten zur „Strukturreform in der Berliner Hochschulmedizin“ empfehlen. Aus Spargründen soll nun das Virchow-Klinikum in Wedding als wissenschaftliche Einrichtung geschlossen werden. Es soll ab dem Jahr 2010 als städtisches Krankenhaus weiter arbeiten. Den Empfehlungen wird bundesweit Modellcharakter zugeschrieben, da die klinische Forschung in Deutschland seit Jahren in der Kritik steht.

Die Umstrukturierung in Berlin steht unter dem Druck, die Landesausgaben für Medizin um 98 Millionen Euro pro Jahr zu senken. Ziel der neuen Struktur ist es, forschungsstarke Bereiche zu erhalten und teilweise aufzuwerten. Im Gegenzug sollen Professuren mit geringen Forschungsleistungen entfallen. Weitere Einsparungen sollen durch die Schließung einer der beiden Zahnkliniken und die Zusammenlegung der Verwaltungen erzielt werden. Bärbel Schubert

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben