Politik : Zwei Unis streiken weiter Protest im Willy-Brandt-Haus von der Polizei beendet

-

(Tsp). Protestierende Berliner Studenten sind am Mittwoch in die SPDParteizentrale eingedrungen. Etwa 30 seien in das Willy-Brandt-Haus gelangt, sagte eine SPD-Sprecherin. Weitere 200 Studenten protestierten vor dem Haus lautstark gegen Einsparungen im Sozial- und Bildungswesen. Nach vier Stunden beendete die Polizei die Besetzung. Studenten der Technischen und der Freien Universität hatten zuvor beschlossen, ihre seit rund zwei Monaten andauernden Streiks fortzusetzen. Derweil kommen in der Debatte über den SPD-Vorschlag für die Schaffung von Elite- Universitäten kritische Töne von den Grünen. Die Diskussion über eine, zehn oder 15 solcher Einrichtungen gehe völlig an der Realität vorbei, sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sagte: „Wir dürfen keine Angst vor der Differenzierung von Hochschulen durch Wettbewerb haben.“ Sein Wissenschaftssenator Thomas Flierl (PDS) äußerte dagegen Skepsis.

» Mehr Politik? Jetzt Tagesspiegel lesen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben