Politik : Zwickel erwartet von Schröder klares Signal für die Rente mit 60

Der IG Metall-Vorsitzende Klaus Zwickel erwartet von Bundeskanzler Gerhard Schröder auf dem Hamburger Gewerkschaftskongress ein klares Signal für die Rente mit 60. "Die Bundesregierung muss sagen, mit welchem Mittel sie wohin will", sagte Zwickel am Freitag. "Mit Durchhalteparolen zum Sparpaket kann sie das verlorene Vertrauen vieler Arbeitnehmer nicht zurück gewinnen." Schröder wird am Mittwoch auf dem 19. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG Metall erwartet.

Unterdessen wächst die Front gegen Zwickels Rentenvorstoß. Die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Ulla Schmidt, sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" : "Die IG Metall verrennt sich." Weder die Rente mit 60 noch die alternativ angekündigte Kampagne für eine 32-Stunden-Woche stünden auf der Tagesordnung. Nach den Worten des Präsidenten der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Dieter Hundt, würden sich die Arbeitskosten erhöhen und die Belastung der Betriebe zunehmen.

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben