Politik : Zwölf Tote bei Anschlag in Kaschmir

-

Neu Delhi Bei einem Bombenanschlag muslimischer Extremisten im indischen Teil Kaschmirs sind mindestens elf Soldaten und ein Zivilist getötet worden. Die Polizei teilte am Sonntag mit, der in einer Rohrleitung unter einer Straße versteckte Sprengsatz sei in der Nacht zuvor detoniert, als ein Armeefahrzeug darüber gefahren sei. Der staatliche indische Fernsehsender Doordarshan berichtete, die verbotene Gruppe Hizbul Mujahideen habe die Verantwortung für den Anschlag übernommen. Ein Sprecher von Hizbul Mujahideen habe zudem gesagt, die Extremisten hätten sieben Gewehre und drei Funkgeräte am Ort des Anschlags gestohlen.

Bei einem Angriff muslimischer Extremisten auf ein Camp einer Polizei-Sondereinheit in Kaschmir waren am Freitag fünf Angehörige der Sicherheitskräfte und die beiden Angreifer getötet worden. Im indischen Teil Kaschmirs kämpfen Extremisten seit 1989 für die Unabhängigkeit oder den Anschluss der Region an Pakistan. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben