Politik : Zypries hat Verständnis für Tarifforderungen

Berlin/Köln - Kurz vor Beginn der Tarifrunde für den öffentlichen Dienst haben CDU-Politiker und Kommunalverbände die Gewerkschaften zu Zurückhaltung aufgerufen. Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) sagte hingegen bei der Gewerkschaftspolitischen Arbeitstagung des Beamtenbundes dbb in Köln, die Tarifverhandlungen seien zwar Sache ihres Kollegen Wolfgang Schäuble (CDU) – sie wolle aber nicht verhehlen, „dass die Angestellten im öffentlichen Dienst und in der Folge die Beamten schon auch einen gerechten Anteil am wirtschaftlichen Aufschwung haben sollten“. Die Gewerkschaft Verdi und der dbb fordern acht Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 200 Euro im Monat. Die Tarifverhandlungen für die rund 1,3 Millionen Angestellten von Bund und Kommunen beginnen am Donnerstag in Potsdam. Die Länder sind 2005 aus dem Tarifverbund der öffentlichen Arbeitgeber ausgeschieden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar