Der Tagesspiegel : POLIZEI-TICKER

Nach Streit in Disko niedergestochen



Friedrichshain - Ein 21-Jähriger ist am Sonntag durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Er musste in einer Klinik notoperiert werden. Zuvor war er mit einem Mann in der Diskothek „Jeton“ in der Frankfurter Allee aneinandergeraten. Nach dem Streit verließ der 21-Jährige gegen 3.50 Uhr die Disko. In der Jessnerstraße stach der Unbekannte sein Opfer unvermittelt nieder und flüchtete in Richtung Müggelstraße. Worüber die beiden Männer stritten, ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. tabu

Beim Kneipenstreit

mit Feuerlöscher niedergeschlagen

Lichtenberg - Schwere Schädelverletzungen erlitt ein 17-Jähriger am Sonntag bei einer Schlägerei in einem Restaurant in der Herzbergstraße. Eine Angestellte alarmierte gegen 21.30 Uhr die Polizei nach einem Streit zwischen Gästen, bei dem der 17-Jährige mit einem Feuerlöscher niedergeschlagen wurde. Die Beamten nahmen neun Tatverdächtige zwischen 17 und 46 Jahren fest. Ein Polizist erlitt eine Platzwunde, als ihm einer der Täter mit einem Gegenstand auf den Kopf schlug. ac

Wieder mehrere Jugendliche alkoholisiert aufgefunden

Berlin - Auch am Wochenende musste sich die Polizei mehrfach um betrunkene Jugendliche kümmern. In der Nacht zu Sonnabend fanden die Beamten gegen 23.30 Uhr eine 15-Jährige in der Düsseldorfer Straße in Wilmersdorf auf dem Gehweg liegend. Im Blut stellte man 2,4 Promille fest. In der Nacht zu Sonntag gab es gleich drei solcher Fälle: Gegen 23.15 Uhr entdeckten Polizisten in Hellersdorf eine betrunkene 17-Jährige, die auf die Leisniger Straße gestürzt war. Kurz zuvor waren Beamte zu einer Tramhaltestelle nach Alt-Köpenick gerufen worden. Ein betrunkener 12-Jähriger hatte mit einem Hammer die Glasscheiben zerschlagen. Schließlich kam eine alkoholisierte 15-Jährige in eine Klinik. Polizisten hatten sie in der Schöneberger Hauptstraße auf dem Gehweg sitzend gefunden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben