Der Tagesspiegel : POLIZEI-TICKER

52-Jähriger raubt Handy eines Kindes

Charlottenburg - Am Freitagnachmittag hat ein 52-Jähriger in Charlottenburg einen 12-Jährigen überfallen und dessen Handy geraubt. Der Junge war gegen 14.50 Uhr mit zwei gleichaltrigen Mädchen auf dem Weg von der Schule nach Hause. In der Niebuhrstraße rannte ein Mann von hinten auf die Drei zu, schubste die beiden Mädchen zur Seite und schlug dem 12-Jährigen mit der Faust ins Gesicht, so dass er mit dem Hinterkopf an eine Hauswand prallte. Danach wollte der Täter mit dem Handy des Jungen fliehen, ein Passant hielt ihn jedoch fest. Ein weiterer Zeuge rief einen Streifenpolizisten hinzu, der den 52-Jährigen festnahm. Das Opfer wurde an Kopf und Bein leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Der Täter wurde am Samstagabend einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. fet

15-Jähriger urinierte im Supermarkt

Friedrichshagen - Ein betrunkener Jugendlicher ist am Samstagabend in einem Supermarkt ertappt worden, als er gegen 20 Uhr in ein Regal urinierte. Angestellte riefen die Polizei, die den Jungen nach ambulanter Behandlung in einer Klinik seinem Vater übergaben. Er hatte einen Atemalkoholwert von 1,89 Promille. Gegen 20.30 Uhr wurde ebenfalls in Friedrichshagen ein betrunkener 17-Jähriger gefunden, der in der Josef-Nawrocki-Straße auf dem Gehweg lag. Auch in anderen Stadtteilen fanden Beamte alkoholisierte Jugendliche. Gegen 0 Uhr fand ein Passant an einer Bushaltestelle im Märkischen Viertel einen hilflosen 14-Jährigen, bei dem zwei Promille gemessen wurden. In Marzahn wurde gegen 0.15 Uhr eine als vermisst gemeldete 13-Jährige mit 1,23 Promille aufgegriffen und den Eltern übergeben. fet

Schwules Paar verprügelt

Schöneberg - In der Nacht zum Sonntag haben vier 18- und 19-jährige Täter zwei homosexuelle Männer in einer Bankfiliale am Nollendorfplatz beleidigt und verprügelt. Das Paar hatte gegen 1 Uhr den Vorraum der Bank betreten, um Geld abzuheben. Dort befanden sich bereits vier junge Männer, von denen zwei sofort begannen, das Paar wegen seiner sexuellen Orientierung zu beleidigen und kurze Zeit später auf einen der beiden einzuschlagen. Als sein Partner dem 25-jährigen Opfer zu Hilfe kam, griffen ihn die beiden bisher passiven Männer an. Herbeigerufene Polizisten nahmen die vier offenbar angetrunkenen Täter fest. Nach Erfassung durch den Erkennungsdienst und Blutentnahmen wurden sie wieder frei gelassen. Eines der Opfer wurde bei dem Angriff am Mund verletzt und ambulant behandelt. fet

0 Kommentare

Neuester Kommentar