Der Tagesspiegel : POLIZEI-TICKER

-

Lichterfelde Etwa zwölf arabische Männer haben in der Nacht zu Sonnabend einen 23-jährigen Deutschen in der Diskothek „South Island“ am Ostpreußendamm zusammengeschlagen. Der Anlass für die erste Ohrfeige auf der Tanzfläche sei nach Angaben des Opfers „nichtig“ gewesen. Unter dem Vorwand, man wolle sich entschuldigen, wurde der 23-Jährige vor die Tür gelockt. Dort schlugen die Männer zu. Die Schlägerei verlagerte sich wieder in die Disko, wo die Täter auch Bierflaschen benutzten. Danach flüchteten sie. Der 23-Jährige erlitt dennoch nur leichte Verletzungen und wurde ambulant behandelt. tabu

Arbeiter beim Baumfällen gestorben

Spandau - Arbeiter der Firma Wasser- und Kulturbau Legebruch waren am Sonnabendvormittag an einem Seitenweg der Gartenfelder Straße mit Baumfällarbeiten beschäftigt. Ein Baumstamm am Ufer des Spandauer Schifffahrtskanals sollte mit einem Zugseil, das mit einem Lkw verbunden war, aus dem Wasser gezogen werden. Doch das Seil riss und schnellte „mit voller Wucht gegen den Oberkörper des Mannes“, hieß es bei der Polizei. Dabei platzte die Bauchdecke des 26-Jährigen. Er verblutete noch am Unglücksort. Mitarbeiter des Landesamtes für Arbeitsschutz (Lagetsi) prüfen den Fall. tabu

Messerstecherei unter Studenten

Biesdorf - Bei einer Messerstecherei unter Studenten ist in der Nacht zu Sonnabend ein 27-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Auf dem Hof einer Diskothek in der Oberfeldstraße gerieten mehrere Gäste einer Semestereröffnungsparty in Streit, wie ein Polizeisprecher sagte. Im Verlauf der Auseinandersetzung stieß ein 21-Jähriger dem 27-Jährigen ein Messer in den Bauch. Der Tatverdächtige wurde festgenommen und sollte noch am Sonnabend dem Haftrichter vorgeführt werden. Das Opfer wurde notoperiert und befindet sich außer Lebensgefahr. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben