Der Tagesspiegel : POLIZEI-TICKER

Post-Autos standen in Flammen



Lichtenberg - Auch mehr als drei Wochen nach dem G-8-Gipfel in Heiligendamm hat es in Berlin erneut einen Brandanschlag auf Fahrzeuge gegeben. Zwei Autos der Deutschen Post AG standen in der Nacht zu Montag in der Seddiner Straße in Flammen. Durch das Feuer wurden zwei weitere Autos beschädigt. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt. In diesem Jahr wurden bereits mehr als 70 Brandanschläge auf Autos gezählt. tabu

Autofahrer lieferten sich Rennen

Treptow - Per Handzeichen haben sich am Sonntagmittag zwei Autofahrer zu einem Rennen auf der Autobahn 113 verabredet. Verkehrspolizisten filmten die Verfolgungsjagd aus ihrem Fahrzeug heraus und sahen, wie ein Ford-Escort zwischen den Ausfahrten Späthstraße und Johannisthaler Chaussee mit Tempo 150 unterwegs war. Ein Audi A4 fuhr etwa genauso schnell. Die beiden Fahrer rasten slalomartig über drei Spuren und überholten sich. Den 20-jährigen Ford-Fahrer aus Rudow konnten die Beamten wenig später stoppen. Ihn erwarten jetzt ein Bußgeld von 800 Euro, drei Monate Fahrverbot und acht Punkte in der Verkehrsdatei. Der Audi-Fahrer entwischte den Ermittlern, doch sie haben genügend Videomaterial, um nach ihm zu fahnden. tabu

Gullydeckel auf Auto geworfen

Teltow - Einige tausend Euro Schaden richteten vier unbekannte Jugendliche an, die am Montag einen Gullydeckel auf ein vorbeifahrendes Auto warfen. Der Wagen drehte sich daraufhin um die eigene Achse. Die 51-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben