Polizeipräsidium Frankfurt : Feuring zum kommissarischen Leiter ernannt

Nachdem der bisherige Frankfurter Polizeipräsident Kandt die Nachfolge von Bruno Küpper angetreten hat, rückt nun Arne-Christian Feuring auf dessen Position vorübergehend nach. Das Amt des Frankfurter Polizeipräsidenten wurde indes ausgeschrieben.

Frankfurt (Oder)Der Abteilungsleiter im Landeskriminalamt (LKA), Arne-Christian Feuring, hat die kommissarische Leitung des Polizeipräsidiums Frankfurt (Oder) übernommen. Der 44-jährige gebürtige Niedersachse erhielt eine entsprechende Abordnungsverfügung von Innenminister Jörg Schönbohm (CDU).

Der Schritt war notwendig geworden, nachdem der bisherige Frankfurter Polizeipräsident Klaus Kandt an die Spitze des Polizeipräsidiums Potsdam versetzt worden war. Der 47-Jährige hatte am Mittwoch die Nachfolge von Bruno Küpper angetreten. Dieser war zuvor überraschend in den einstweiligen Ruhestand versetzt worden. Schönbohm hatte ihn am Dienstag aufgrund eins gestörten Vertrauensverhältnisses mit sofortiger Wirkung entlassen.

Amt des Frankfurter Polizeipräsidenten ausgeschrieben

Feuring war im August 1996 nach dem zweiten juristischen Staatsexamen zur Brandenburger Polizei gekommen. Er leitete bislang unter anderem den Schutzbereich Bernau und den Stab im Polizeipräsidium Potsdam. Im November 2005 wurde er zum Leiter der Staatsschutzabteilung beim LKA ernannt.

Das Amt des Frankfurter Polizeipräsidenten wird unterdessen ausgeschrieben. Schönbohm rechnet mit einer Neubesetzung in zwei bis drei Monaten. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben