Porsche 911 Carrera / Carrera 4 : Was er kann, was er kostet – und was man noch dazubestellen sollte

AUS EINS MACH ZEHN


Den neuen Elfer gibt es als Carrera mit 345 PS sowie als Carrera S mit 385 PS. Beides lässt sich mit mit Heck- wie mit Allradantrieb kombinieren – die zweite Variante nennt sich dann Carrera 4/4S. Alle Kombinationen werden als Coupé und als Cabrio geliefert, die Allradler auch als Targa – macht zehn Varianten des neuen Elfers. Für gut 83000 Euro gibt’s das Carrera Coupé in Basisausstattung. Die S-Variante kommt auf rund 11000 Euro mehr, ebenso die Cabrio-Karosserie. Für den Allradantrieb möchte man bei Porsche gut 6500 Euro mehr und der Targa-Aufschlag beträgt gut 8000 Euro. Zur teuersten Variante wird damit das Carrera 4S Cabrio – für 111473 Euro. Und noch ein Unterschied: Mit Heckantrieb gibt’s den neuen Elfer schon, Allrad kommt am 25. Oktober.

AUS BASIS MACH MEHR
Exakt 3510,50 Euro kostet das automatische Porsche-Doppelkupplungsgetriebe PDK extra. Wer es geordert hat, der sollte auch einen genauen Blick auf das „Sport Chrono Paket plus“ werfen. Denn mit ihm erhält der Elfer zum einen eine zusätzliche Schaltcharakteristik namens „Sport plus“ – keine niedrigen Drehzahlen, rennmäßiges Ausdrehen der Gänge – und zum anderen die sogenannte „Launch Control“: Fuß auf die Bremse, Gaspedal durchtreten, Bremse loslassen und ab geht’s mit optimaler Beschleunigung und Traktion – im Paket für 1094,80 Euro. Das Sperrdifferenzial für die Hecktriebler schlägt mit 1130,50 Euro zu Buche.

AUS MEHR MACH WENIGER
20 PS stärker als der Vorgänger ist der neue Carrera, beim Carrera S sind es sogar 30 PS. Trotzdem laufen die Neuen sparsamer, nicht zuletzt wegen des neuen Motormanagements: Mit Handschaltung um bis zu 7,8 Prozent, mit der PDK-Automatik sogar um gut 13 Prozent. In Zahlen heißt das: 10,3 Liter (242 g CO2/km) für den Carrera mit Handschaltung, mit PDK sogar nur 9,8 Liter (230 g/km). Allerdings wird im EU-Messzyklus nicht schneller als 120 km/h gefahren. Sollte sich irgendein Elfer-Fahrer damit nicht bescheiden wollen – aus welchen Gründen auch immer – könnte der Benzinverbrauch eventuell ein ganz klein wenig steigen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar