Der Tagesspiegel : Porta eröffnet neues Möbelhaus in Potsdam

Potsdam - Das Familienunternehmen Porta eröffnet am 28. August in Potsdam ein neues Möbelhaus. Rund 50 Millionen Euro investierte die viertgrößte Möbelhandelsfirma Deutschlands in die 37 000 Quadratmeter große Verkaufsfläche im Stadtteil Kirchsteigfeld neben einem Einkaufszentrum . Die Glasfassade an der Eingangsseite des Gebäudes zählt mit mehr als 1000 Quadratmetern zu den größten ihrer Art in Berlin und Brandenburg. Das 1965 gegründete Unternehmen mit Sitz in Porta Westfalica hofft auf Kundenströme nicht nur aus Potsdam, sondern auch aus dem nahen Berlin. Zum Angebot gehören auch ein Restaurant mit 350 Sitzplätzen und ein Kinderclub zur Betreuung des Nachwuchses. 250 Frauen und Männer finden bei Porta einen neuen Job.

„180 Menschen haben wir direkt aus der Arbeitslosigkeit geholt und sie in unseren anderen Möbelhäusern zu Einrichtungsberatern umgeschult“, sagte der Sprecher der Porta-Geschäftsführung, Kurt Jox, gestern.„Unsere älteste Kollegin zählt 62 Jahre und ist genau wie alle anderen Beschäftigten Quereinsteiger in der Branche“, sagte der Potsdamer Geschäftsleiter Jens Buskies. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben