Portugals Nationalcoach : Scolari wird neuer Trainer beim FC Chelsea

Am späten Abend kam die überraschende Nachricht aus London: Portugals Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari, 59, wird am 1. Juli 2008 das Traineramt beim FC Chelsea übernehmen, teilte der Klub mit. Kurz zuvor hatte Portugals Nationalmannschaft die Tschechen 3:1 besiegt.

Neuer Chelsea-Coach
Er hat Erfolg und er war auf dem Markt. Scolari wird nach der EM Trainer von Michael Ballack.Foto: AFP

Portugals Fußball-Nationalcoach Luiz Felipe Scolari wird nach der Europameisterschaft das Traineramt beim FC Chelsea übernehmen und damit Chef von Michael Ballack werden. Das teilte der Spitzenklub aus der englischen Premier League am späten Mittwochabend mit. "Felipe Scolaria hat große Qualitäten", schrieb Chelsea in einer Erklärung. "Er ist fähig, das beste aus einer talentierten Mannschaft herauszuholen. Seine Einstellungen und Erwartungen entsprechen unseren. Er war die erste Wahl für uns." Sein Job beginnt am 1. Juli 2008. Der Brasilianer Scolari, 59, tritt die Nachfolge des Israeli Avram Grant an, der nach Chelseas Niederlage im Champions-League-Finale gegen Manchester United entlassen worden war. Scolari sei "einer der besten Trainer der Welt und habe eine langen Liste von Erfolgen auf Klublevel und internationalem Level", schrieb der Klub weiter. "Aus Respekt vor seiner momentanen Rolle als portugiesischer Nationaltrainer und um sicher zu gehen, dass seine Arbeit so wenig wie möglich gestört wird, wird es keinen weiteren Kommentar vom FC Chelsea oder von Felipe zu seiner neuen Aufgabe geben, bis seine Beschäftigung bei uns beginnt." Wenige Minuten zuvor hatte Scolari mit der portugiesischen Nationalmannschaft bei der EM Tschechien 3:1 besiegt und sich aufgrund der Schweizer Niederlage gegen die Türkei vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. Bei der WM 2002 wurde Scolari als Trainer Weltmeister mit Brasilien; bei der EM 2004 wurde er mit Portugal - seit 2003 ist er dort Nationaltrainer - Vize-Europameister. (AG/cv/dpa)