Potsdam-Mittelmark : Krokodil im Schwielowsee gesichtet

Reptil-Alarm in Brandenburg: Im Schwielowsee haben Spaziergänger ein Krokodil entdeckt. Doch die Suche nach dem exotischen Besucher blieb bisher vergebens.

SchwielowseeMehrere Zeugen haben ein Krokodil im Schwielowsee in Potsdam-Mittelmark gesehen, berichtet die "Märkische Allgemeine". Das Reptil schwamm den Angaben nach nahe am Ufer entlang, nicht unweit einer Hotelanlage. "Ich dachte mir zuerst: Das kann nicht sein. Da schwamm ein Krokodil im Wasser", sagte eine Zeugin, die sich mit ihrem Bruder und dessen Freundin an dem See sonnte, gegenüber dem Blatt.

"Der Kopf war etwas größer als der eines Menschen", erzählte sie weiter, was die Freundin ihres Bruders bestätigte. "Ich bin mir zu 98 Prozent sicher, dass es ein Krokodil war", sagte diese und fügte hinzu: "Das Tier schwamm in atemberaubender Geschwindigkeit davon."

Schon öfter exotische Tiere im See gefunden

Das Ordnungsamt schätzt anhand der Beschreibung, dass es sich um einen Kaiman handeln könnte. Die Behörden halten es nicht für ausgeschlossen, dass das Tier ausgesetzt wurde, denn bislang ist noch kein Alarm eingegangen.

Die Suche eines Fischers aus Werder/Havel auf dem See nach dem Reptil brachte noch kein Ergebnis. Dabei wäre es nicht der erste Exot, der sich dorthin verirrt hätte: Drei Schildkröten, die in den hiesigen Breitengraden nicht vorkommen, hat der Fischer schon gefunden. (imo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar