Potsdam : Polizei sucht Kinderschänder mit Phantombild

Die Potsdamer Polizei verstärkt ihre Fahndung nach einem Sexualstraftäter. Der Mann soll sich an mindestens vier Kindern vergangen haben, die er vor Spielplätzen ansprach.

sexualstraftäter
Phantombild des gesuchten Sexualstraftäters. -Bild: Landeskriminalamt Brandenburg

PotsdamDie Potsdamer Polizei hat die Suche nach einem Sexualstraftäter mit einem Phantombild intensiviert. Der unbekannte Mann soll zwischen dem 25. Juni und 2. Juli in mindestens vier Fällen Kinder missbraucht haben, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte. Er soll sie in der Nähe von Spielplätzen in den Wohngebieten Drewitz, Potsdam-West und Waldstadt angesprochen und an ihnen vergangen haben. Die Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren blieben körperlich unverletzt.

Bei dem Täter soll es sich um einen 40 bis 50 Jahre alten, etwa 1,75 Meter großen Mann mit graumelierten Haaren handeln, der mit einem schwarzen Herrenfahrrad unterwegs gewesen sein soll. Die Bevölkerung wurde um Mithilfe gebeten. Hinweise nehmen die Polizeiwache Potsdam-Mitte unter Telefon 0331/5508-1224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Auch das Bürgertelefon 0700/ 3333 0331 kann angerufen werden. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben