Potsdam : Richtfest für zwei Neubauten des neuen Justizzentrums

Auf dem Gelände des neuen Justizzentrums in Potsdam ist ein Richtfest für zwei Neubauten gefeiert worden.

Potsdam - Die Häuser ergänzen den historischen Gebäudebestand auf dem Grundstück des Landes an der Jägerallee 10-12. Es entstehen Büros und Gerichtssäle für das Amts- und das Landgericht Potsdam sowie Schulungsräume für die Staatsanwaltschaft Potsdam.

Bei dem Areal handelt es sich um einen der letzten großen Kasernenkomplexe in Potsdam. Die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude gehen auf Entwürfe des Architekten Karl Friedrich Schinkel zurück. Die Liegenschaft wurde bis 1993 von den sowjetischen Truppen genutzt. Seit ihrem Abzug standen die Gebäude leer. Die Häuser werden seit einigen Jahren Stück für Stück aus- und umgebaut. Unter anderem fand dort bereits das Landesverfassungsgericht eine neue Heimstatt.

Das Land stellt insgesamt mehr als 41,7 Millionen Euro für Um- und Neubauten bereit. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben