Der Tagesspiegel : Potsdam: Tarifabschluss kostet 2,2 Millionen Euro

Die Landeshauptstadt Potsdam rechnet nach dem Tarifabschluss für die Angestellten von Bund und Kommunen mit einer Belastung von insgesamt 2,2 Millionen Euro. In diesem Jahr müssten für die Erhöhung der Entgelte rund eine Million Euro eingeplant werden, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit.

Potsdam (dpa/bb)Die Landeshauptstadt Potsdam rechnet nach dem Tarifabschluss für die Angestellten von Bund und Kommunen mit einer Belastung von insgesamt 2,2 Millionen Euro. In diesem Jahr müssten für die Erhöhung der Entgelte rund eine Million Euro eingeplant werden, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit. Im Januar 2011 seien rund 440 000 Euro für die Einmalzahlung von 240 Euro je Mitarbeiter fällig. Die Entgelt-Erhöhungen schlügen im kommenden Jahr mit nochmals 730 000 Euro zu Buche. Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) finde es richtig, dass die leistungsorientierte Bezahlung dauerhaft ausgebaut werden soll.