Der Tagesspiegel : Potsdamer Schlössernacht: Die Verkehrsverbindungen auf einen Blick

Bü.

Die Bereiche Park Sanssouci und Cecilienhof sind für den Verkehr gesperrt. Der Bereich kann über die Pappelallee, Am Schragen/Jägerallee, Hegelallee sowie über die Amundsenstraße, Kaiser-Friedrich-Straße, Kuhfortdamm, Werderscher Damm und Forststraße umfahren werden.

Schiffe fahren am Freitag und Sonnabend jeweils um 20 Uhr 30 Uhr von der Glienicker Brücke ab und werden vor der Sacrower Heilandskirche etwa 30 Minuten verweilen, dort wird der Posaunenchor Potsdam spielen. "Bereits jetzt sind alle Schiffe der Haveldampfschiffart ausgebucht", erläuterte der Geschäftsführer der Weißen Flotte, Jan Lehmann. Zusätzliche Schiffe sollen den Bedarf decken. Bisher sind zwei Schiffe am Freitag und fünf Schiffe am Samstag vorgesehen, weitere stehen bereit.

Nach der Abschlussveranstaltung am Neuen Palais stehen zahlreiche Straßenbahnen an der Haltestelle Schloss Charlottenhof bereit. Außerdem werden Sonderbusse vom Neuen Palais zum Bahnhof Pirschheide und zum Hauptbahnhof bereit stehen. Die Sonderbuslinien A, B, C werden bis circa 0 Uhr 15 zum Ende der Veranstaltungen eingesetzt.

Gäste aus dem Umland erreichen Park & Ride-Plätze am Bahnhof Pirschheide bis circa 0 Uhr 15 mit der Sonderbuslinie A vom Parkplatz Schloss Sanssouci über das Neue Palais. Ab circa 0 Uhr 30 fährt ein Sonderbus direkt vom Neuen Palais zum Bahnhof Pirschheide. Der Parkplatz am Hauptbahnhof kann mit der Straßenbahn vom Schloss Charlottenhof und über die Sonderbusse vom Neuen Palais erreicht werden.

Berliner Gäste können mit der Sonderbuslinie C bis 0 Uhr 15 vom Parkplatz Schloss Sanssouci nach Berlin-Wannsee zurückgebracht werden. Außerdem fahren Sonderbusse ab dem Neuen Palais mit Halt in der Königstraße direkt zum S-Bahnhof Berlin-Wannsee. Der günstigste Weg vom Neuen Palais zum Hauptbahnhof Potsdam ergibt sich durch die Nutzung der Sonderzüge der Regional-Bahn vom Bahnhof Park Sanssouci (Kaiserbahnhof/ehemals Wildpark-West).

Kartenverkauf an den Vorverkaufsstellen, in den Filialen der Deutschen Post, in allen Reisebüros mit Start-Ticket-System, im Besucherzentrum der Stiftung Preussische Schlösser und Gärten sowie an der Abendkasse. Einlass am Sonnabend ab 17 Uhr, das Programm endet um 0 Uhr 30 mit einem Höhenfeuerwerk.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben