Der Tagesspiegel : POTSDAMER SCHLOSS Plötzliche Zurückhaltung

NAME

Platzeck hat bislang gefordert, dass frühere Knobelsdorff-Schloss in der Mitte Potsdams als Sitz des brandenburgischen Landtages aufzubauen. Schon als Umweltminister trat der gebürtige Potsdamer dafür ein. In den letzten Monaten rührte Platzeck als Oberbürgermeister im Landtag kräftig die Werbetrommeln: Die Entscheidung müsse in diesem Jahr fallen, das Projekt nütze nicht nur Potsdam, sondern sei auch wichtig für Ansehen und Identität des Landes. Nach seiner Wahl zum Ministerpräsidenten äußert sich Platzeck in dieser Frage plötzlich zurückhaltend. Er sei Regierungschef aller Brandenburger. Schwenkt Platzeck auf den Kurs seines Staatskanzleichefs Rainer Speer ein, der dem Landtagsschloss eine Abfuhr erteilt hatte?

0 Kommentare

Neuester Kommentar