Premiere in Hollywood : Roter Teppich für Beckham

Am Freitag wird David Beckham offiziell als Spieler der Los Angeles Galaxy vorgestellt. Die Erwartungen sind hoch.

Barbara Munker[dpa]
Beckham
In Pose: David Beckham im neuen Galaxy-Shirt. -Foto: dpa

Los AngelesDer rote Teppich ist ausgerollt, Hollywoods Paparazzi stehen bereit: Am Freitag wird David Beckham offiziell als Teammitglied der Los Angeles Galaxy in Carson, einem Vorort von Los Angeles, vorgestellt. Der 32 Jahre alte Fußball-Star und seine Frau, das Spice Girl Victoria (33), geben damit ihren Einstand als das neue Promi-Paar der Westküsten-Metropole. "Es wird ein riesiger Zirkus sein, aber es ist doch ein Spaß, wenn der Zirkus in die Stadt kommt", sagte Galaxy-Präsident Alexi Lalas der US-Zeitschrift "Time" erfreut. Für 250 Millionen Dollar konnte er das Mittelfeld-Ass über den großen Teich in die US-Profiliga MLS locken, wo er in fünf Jahren als Kicker, Werbestar und Soccer-Zugpferd zugleich abkassieren soll.

22 Millionen hat das Glamour-Paar schon für ein standesgemäßes Zuhause ausgegeben. Die "Los Angeles Times" taufte das Anwesen in Beverly Hills mit 9 Bädern, 6 Schlafzimmern, Tennisplatz und Pool treffend "Beckingham Palast West". Laut Victoria wollten sie "nichts zu Großes, zu Schickes und zu Protziges". Es sei ein "praktisches" Haus mit langem Korridor, in dem die Kinder Brooklyn (8), Romeo (4) und Cruz (2) prima Rollschuh laufen könnten, sagte sie dem Trend-Magazin "W". "Wir sind gar nicht darauf aus, die berühmtesten Leute Amerikas zu werden", versichert "Posh Spice". Doch schon redet jeder über die heißen Fotos der Beckhams, die sich mit viel nackter Haut und verführerischen Posen für die Zeitschrift ablichten ließen.

Keine Hollywood-Ambitionen

Längst haben sich "Posh und Becks" mit Stars wie Jennifer Lopez und Marc Anthony angefreundet. Busenfreundin Katie Holmes und Gatte Tom Cruise sind Nachbarn. Die Beckhams waren schon im vergangenen November zu ihrer Hochzeit in Italien eingeladen. "Sie sind einfach sehr nette Menschen, eine wunderbare Familie", schwärmte Victoria im US-Fernsehen. Was Scientology betrifft, so würden sie "ihr Ding und wir unseres" machen. Das stünde ihrer Freundschaft nicht im Wege.

Hollywood-Ambitionen weist die Sängerin weit von sich. "Ich bin wahrscheinlich die einzige Person in Los Angeles, die nicht zum Film will", sagte Beckham laut Online-Ausgabe der "Sun". Schließlich ist sie mit dem Streifen "Spice World" schon einmal auf die Nase gefallen. 2000 waren die fünf Spice Girls bei der "Razzie"-Verleihung zu den schlechtesten Schauspielerinnen des Jahres gekürt worden.

Lalas: Star der neuen Kategorie

Doch "Posh Spice" rührt die Werbetrommel. Am Montag stellt sie sich in einer einstündigen Show beim Sender NBC mit dem Titel "Victoria Beckham: Coming to America" vor. Vom Herbst an drückt sie den neuen Landsleuten ihren Modestempel auf. Dann soll ihre Jeans- und Sonnenbrillen-Kollektion die Regale teurer US-Kaufhäuser füllen. Anfang Dezember gehen die Spice Girls nach fast zehnjähriger Pause wieder auf Tournee. Der Startschuss fällt - in Los Angeles.

David Beckhams erste Bewährungsprobe steht am 21. Juli an, wenn der 32-Jährige mit seinem neuen Team im Freundschaftsspiel gegen den FC Chelsea antritt. Lobeshymnen gab es schon lange vor dem ersten Spiel. "Unser Land hatte noch nie einen Sportler, der eine solch große internationale Strahlkraft verbreitet. Bei allem Respekt vor Tiger Woods oder auch Michael Jordan, Beckham ist eine andere Kategorie", schwärmte Galaxy-Präsident Lalas kürzlich. Im April hatte der blonde Soccer-Star schon den Titel "Sexiest Dad" errungen. Das US-Modeunternehmen "Victoria's Secret" kürte ihn zum Vater mit dem größten Sex-Appeal. Und ein Film ist auch schon nach ihm benannt. In "Kick It Like Beckham" träumt ein britisch-indisches Mädchen davon, in die Fußstapfen des berühmten Fußballers zu treten.