Radsport : Haussler gewinnt erste Dauphiné-Etappe

Radprofi Heinrich Haussler vom Team Gerolsteiner hat auf der ersten Etappe der französischen Fernfahrt Dauphiné Libéré alle Stars abgehängt.

070611haussler
Heinrich Haussler: Der Cottbuser fuhr seinen zweiten Saisonsieg ein.Foto: AFP

RoanneRadprofi Heinrich Haussler vom Team Gerolsteiner hat auf der ersten Etappe der französischen Fernfahrt Dauphiné Libéré alle Stars abgehängt. Der Cottbuser setzte sich nach 219 Kilometern von Grenoble nach Roanne im Massensprint durch. Haussler gewann dabei vor Ex-Weltmeister Tom Boonen aus Belgien und dem Australier Graeme Brown. Es war der zweite Saisonerfolg von Haussler, der bereits Etappensieger bei der Spanien-Rundfahrt war.

Hinter dem Franzosen Sylvain Chavanel, aber noch vor dem norwegischen Star Thor Hushovd belegte der Rostocker André Greipel vom T-Mobile-Team Platz fünf. Siebter wurde Milram-Profi Sebastian Siedler aus Buchloe. Die Gesamtführung verteidigte der britische Prolog-Sieger Bradley Wiggins.

Bahnschranke hält das Feld auf

Das Geschehen bestimmten lange Zeit die beiden Franzosen Nicolas Portal und Rémi Pauriol. Auf der Abfahrt nach der ersten Bergwertung setzten sich beide vom Feld ab und lagen zeitweise fast zehn Minuten vor der Konkurrenz. Das Feld wurde zudem zwischenzeitlich noch von einer geschlossenen Bahnschranke aufgehalten.

Auf der weitgehend flachen Etappe, die von Regenschauern beeinträchtigt war, verkürzten die Verfolger den Vorsprung aber kontinuierlich, so dass es am Ende die erwartete Sprintankunft gab. Die Sprinter dürften in den kommenden Tagen angesichts des Streckenprofils nur noch schwerlich zum Zug kommen. Die zweite Etappe führt an diesem Dienstag über 157 Kilometer von Saint-Paul-en-Jarez nach Saint-Etienne. Die Rundfahrt endet am Sonntag. (mit dpa)