Der Tagesspiegel : Räubertrio verbummelt die Beute - Festnahme

Ein Räuber-Trio hat sich beim Überfall auf einen Berliner Kiosk mehr als ungeschickt angestellt. Nach Polizeiangaben hatten die drei Bewaffneten am Samstagabend in der Brüsseler Straße Geld aus einer Kasse geraubt.

Berlin (dpa/bb)Ein Räuber-Trio hat sich beim Überfall auf einen Berliner Kiosk mehr als ungeschickt angestellt. Nach Polizeiangaben hatten die drei Bewaffneten am Samstagabend in der Brüsseler Straße Geld aus einer Kasse geraubt. Doch schon auf dem Weg zum Fluchtauto verloren sie einen Teil der Beute sowie eine Pistole. Die Pannenserie setzte sich fort, als die Räuber wegen der Straßenglätte mit dem Fluchtauto nicht aus der Parklücke kamen. Sie flüchteten daraufhin zu Fuß, vergaßen allerdings den Rest der Beute. Mehrere Stunden später wurde ein 19-Jähriger auf einer Polizeiwache festgenommen. Er wollte den Diebstahl des Autos seines Vaters anzeigen, - des Fluchtautos.