Der Tagesspiegel : Randale im Regionalzug: Gruppe von zehn Rechten belästigt dunkelhäutigen Berliner

Eine Gruppe von etwa zehn rechtsgerichteten Jugendlichen hat im Regionalzug von Zossen nach Berlin randaliert und einen dunkelhäutigen Berliner beleidigt. Nach Angaben der Polizei vom Montag waren die Jugendlichen in Dabendorf zugestiegen. Drei von ihnen schlugen einen der Fahrgäste und beleidigten dann den dunkelhäutigen Ehemann einer Berlinerin. Einer riss dem 30-Jährigen das Basecap vom Kopf. Dann randalierten die Täter weiter, schlugen grölend gegen Fensterscheiben und warfen mit Colaflaschen um sich. In Rangsdorf stieg die Gruppe aus. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag.

0 Kommentare

Neuester Kommentar