Der Tagesspiegel : Randerscheinung: Hungrige Männer

Stephan Wiehler

Entweder Brandenburger Männer mögen keinen Lachs oder sie gehen lieber allein durchs Leben. Die Betreiber des Landhotels Potsdam stehen dem Phänomen des märkischen Mannes ratlos gegenüber. Das Hotel gibt am kommenden Sonnabend ein "Single Blind Dinner". Nein, geplant ist nicht ein Abendessen für Sehbehinderte, sondern für alleinstehende Männer und Frauen, die sich bei einem "Menü rund um den Lachs" für 35 Euro kennen lernen sollen. In Zeitungsanzeigen versprechen die Veranstalter einen Abend, "Gang für Gang aufregender" werden soll.

Jetzt schlägt das Landhotel Alarm und meldet Frauenüberschuss. Die Männer kneifen und lassen sich weder von den Damen noch von köstlichen Lachsspeisen zum Dinner locken. In letzter Verzweiflung wendete sich Marketingdirektor Alexander Westhäußer jetzt an uns und bat darum, seine Suche nach Tischpartnern "für unsere Damen im Alter zwischen 24 und 87 Jahren" zu unterstützen. Also, die Herren, zeigen Sie Courage!

Rufen Sie an unter Tel. 030-318 628 40. Es gibt lecker Lachs!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben