Raumfahrt : Discovery startet zur ISS

Die Raumfähre Discovery startet zur Raumstation ISS. Geplant ist das Abheben zur 14-tägigen Weltraumreise um 23:02 Uhr deutscher Zeit. Mit an Bord: Das japanische Forschungslabor "Kibo" und Ersatzteile für das defekte Weltraum-Klo.

Cape CanaveralDie US-Raumfähre "Discovery" soll am Samstag um 23.02 Uhr deutscher Zeit vom Raumfahrtzentrum Cape Canaveral in Florida zu einem 14-Tage-Flug abheben. Ziel ist die Internationale Raumstation ISS. Mit an Bord ist auch das japanische Forschungslabor "KIBO". Der siebenköpfigen Besatzung unter Kommandant Kelly gehört der japanische Astronaut Hoshide an. Die Ankopplung der "Discovery" ist für Montag geplant.

Der eine Milliarde Dollar teure Hightech-Zylinder "KIBO" (Japanisch: Hoffnung) ist nach einem Logistikmodul das zweite von drei japanischen Segmenten für die ISS. Es soll bei einem Weltraumausstieg mit Hilfe eines Roboterarms aus der Shuttle-Ladebucht an das US-Verbindungsmodul "Harmony" umgesetzt werden. Der Shuttle bringt auch Ersatzteile für die Toilette im russischen "Swesda"-Modul auf die Umlaufbahn, die Anfang der Woche ihren Dienst quittiert hatte. (kda/ddp)