Rebellenkämpfe : 20 Maoisten in Indien getötet

Bei schweren Gefechten in Chhattisgarh sind 20 maoistische Rebellen getötet worden. 27 Polizisten wurden nach dem fünfstündigen Dschungelgefecht als vermisst gemeldet.

Neu DelhiBei schweren Gefechten im zentralindischen Bundesstaat Chhattisgarh sind 20 maoistische Rebellen getötet worden. 27 Polizisten seien als vermisst gemeldet worden, berichteten indische Fernsehsender. Vermutlich seien zumindest einige der vermissten Polizisten bei dem fünfstündigen Gefecht im Dschungel getötet worden, hieß es.

Premierminister Manmohan Singh zählte die Maoisten im vergangenen Jahr zu den größten Bedrohungen für die innere Sicherheit Indiens. Die Rebellen, die die parlamentarische Demokratie ablehnen und für ein kommunistisches Regime kämpfen, sind in 13 der 35 indischen Bundesstaaten und Unionsterritorien aktiv. Chhatthisgarh ist eine ihrer Hochburgen. (mit dpa)