Der Tagesspiegel : Rechtsextremismus: Festnahmen nach "Sieg-Heil-Rufen"

Vier Männer sind nach "Sieg-Heil"-Rufen am Mittwoch von der Polizei in Rathenow zeitweilig festgenommen worden. Die 15- bis 29-Jährigen hatten in angetrunkenem Zustand in der Puschkinstraße junge Bäume ausgerissen und Nazi-Parolen gebrüllt, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag in Oranienburg mitteilte. Der 29-Jährige trug laut Polizei einen Teleskopschlagstock sowie ein Abzeichen "Adler mit Hakenkreuz" bei sich. Die Ermittlungen dauern an. Drei rechtsgerichtete Jugendliche sind am Mittwochabend in der Potsdamer Innenstadt von Sympathisanten der Hausbesetzer verprügelt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, erlitt ein 18-Jähriger eine Kopfplatzwunde. Die Beamten nahmen von allen Beteiligten die Personalien auf. Dabei wurde festgestellt, dass es sich um "alte Bekannte" handelte - die Daten waren nach einer Schlägerei zwischen rechten und linken Jugendlichen am Wochenende notiert worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar