Der Tagesspiegel : Rechtsextremismus: Neonazis grölten und schmierten SS-Runen

Potsdam. Drei rechtsextreme Vorfälle hat Brandenburgs Polizei am Wochenende registriert. In Schweinrich (Ostprignitz-Ruppin) spielten vier Männer bei einem Lagerfeuer auf der Halbinsel gegenüber dem Naturcampingplatz Musik mit rechten Texten ab. Außerdem grölten sie "Heil Hitler" und "Sieg Heil". Die Männer im Alter von 18 bis 22 Jahren wurden vorläufig festgenommen, mehrere Musikkassetten und eine Fahne mit Keltenkreuz beschlagnahmt.

In einer Wohnung in Schwedt spielte ein 19-Jähriger eine Musikkassette der Gruppe "Volkszorn" mit voller Lautstärke ab. Der Innenhof des Gebäudes wurde beschallt, so dass sich Bewohner bei der Polizei beschwerten. Aus dem Liedtext waren Worte wie "Deutschland", "Skinhead" und "marschieren" zu erkennen. Die Polizei beschlagnahmte sechs Kassetten.

In Prenzlau schmierten Unbekannte Hakenkreuze auf ein Trafohaus, eine Telefonzelle und den Schaltkasten einer Ampelanlage. Außerdem brachten sie an dem Wagen eines China-Imbisses Hakenkreuze und das Wort "Hass" an. Dabei waren die "S" wie die SS-Runen dargestellt. ddp/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben