Der Tagesspiegel : Rechtsextremismus: Schönbohm sieht Licht am Ende des Tunnels

ma

Die Zahl rechtsextremistischer Gewalttaten lag in Brandenburg 2001 mit 86 zwar auf Vorjahresniveau. Doch war die Entwicklung der Gewalttaten im Verlauf des Jahres rückläufig. Wurden im ersten Quartal 2001 noch 25 Gewaltdelikte registriert, waren es im letzten Quartal "nur" 15. Innenminister Jörg Schönbohm schloss bei der Vorstellung der jüngsten Statistik extremistischer Straftaten eine Trendwende nicht aus. Mit dem erhöhten Verfolgungs- und Aufklärungsdruck habe die Verunsicherung der rechten Szene zugenommen. Auch änderten sich offenbar die Verhaltensweisen bei Jugendlichen. Schönbohm: "Wir sehen Licht am Ende des Tunnels." Insgesamt sind im letzten Jahr 2061 Fälle politisch motivierter Kriminalität registriert worden. Ein Vergleich mit dem Vorjahr ist kaum möglich, da bundesweit seit 2001 eine neue, erheblich ausgeweitete Zählweise gilt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben